Neubau Pflegeheim Samariterstift

Neuhausen auf den Fildern

Kurzinfos

Leistung

Rohbau Pflegeheime und betreutes Wohnen

Bauherr/Auftraggeber

Samariterstiftung, Nürtingen

Architekt

Architekt/Planer Schwille Architekten, Reutlingen

Ausführungszeitraum

12/2018 - 06/2019

Auftragssumme

2 Mio. EUR

Referenzblatt

Daten & Fakten

Stadtentwicklung bedeutet heutzutage, die Interessen aller Bewohner – von jung bis alt – einzubeziehen. In Neuhausen auf den Fildern ist deshalb ein Quartier für Generationen entstanden: In der Nachbarschaft eines Kindergartens, einer Schule und einer Wohnanlage für Senioren ist ein modernes Pflegeheim entstanden, betrieben von der landesweiten Samariterstiftung.

Gottlob Rommel hat den Rohbau des vieretagigen Gebäudes mit rund 1.350 Quadratmeter Grundfläche übernommen. Momentan bietet das Pflegeheim 75 Pflegeplätze, aufgeteilt auf fünf Hausgemeinschaften mit je einem zweckmäßig gestalteten Wohn- und Essbereich. Zwei der Hausgemeinschaften sind sogenannte beschützende Bereiche für demenzkranke Bewohner. Ein beschützender Dachgarten bietet Raum für Spaziergänge im Freien. Im obersten Geschoss gibt es außerdem ein Pflegebad.

Das Besondere an dem S-förmigen Neubau ist seine hohe Variabilität im Inneren. Möglich wird diese durch eine Ortbeton-Konstruktion mit großen Spannweiten und nur wenigen tragenden Stützen und Wänden: Sollten sich die Nutzungsanforderungen später vielleicht einmal ändern, können die Grundrisse der Wohneinheiten über die nichttragenden Metallständerwände mit relativ wenig Aufwand angepasst werden. In das neue Pflegeheim wurden etagenweise vorgefertigte, barrierefreie Sanitärzellen eingesetzt. Die neben den beiden Aufzügen liegenden Treppen sind in Sichtbeton ausgeführt. Im Erdgeschoss ist ein Multifunktionsraum für Feiern und Veranstaltungen integriert, der auch als Begegnungsstätte im Quartier für Generationen genutzt wird – von Jung und Alt.

© Gottlob-Rommel-Gruppe. Alle Rechte vorbehalten.