Holzbauoffensive Neckarbogen

Reallabor für nachhaltiges Bauen

Im Herzen Heilbronns entsteht das Stadtquartier Neckarbogen, dessen Bebauung als Musterbeispiel für klimafreundliches Bauen im städtischen Umfeld gilt. Gottlob Rommel ist mit seinem zukunftsweisenden Holzhybridbau als ausführendes Bauunternehmen mit dabei. Die Stadt Heilbronn begleitet das Projekt im Rahmen der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg öffentlichkeitswirksam.

„Bei diesem Projekt können wir zeigen, was wir können“, freut sich Florian Mairhofer, Teamleiter Holzhybridbau bei Gottlob Rommel, „denn der Holzhybridbau ist eine sehr gute Möglichkeit, um Neubauten klimafreundlich zu errichten.“

Die städtebauliche Entwicklung des Neckarbogens steht unter der Maßgabe der Stadt Heilbronn, bis 2035 klimaneutral zu werden. Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, sollen neue Gebäude im städtischen Umfeld künftig möglichst klimafreundlich gebaut werden. Eine Maßnahme ist, verstärkt Holz als natürlichen Werkstoff einzusetzen. „Der Neckarbogen soll für zukunftsweisende und klimafreundliche Bauweisen ein Reallabor bieten“, fasst Projektleiter Robin Hajek von der Projektentwicklung Neckarbogen im Amt für Liegenschaften und Stadterneuerung die Ambitionen des neuen Stadtquartiers zusammen. „Im ersten Bauabschnitt, der zur Bundesgartenschau 2019 fertiggestellt wurde, ist bereits Deutschlands erstes Holzhochhaus – das Skaio – im Neckarbogen entstanden. Im derzeit zweiten Bauabschnitt steht das Thema Nachhaltigkeit im Fokus. Wir werden in den nächsten zwei Jahren 18 der 28 Gebäude in Holzhybridbauweise bauen.“

 

Wir wurden Sieger im Ideenwettbewerb

Zur möglichst klimaschonenden Bebauung des Neckarbogens veranstaltete die Stadt Heilbronn bereits in 2020 einen Wettbewerb zur Investorenauswahl - das Gottlob-Rommel-Team bewarb sich mit einem Entwurf der Erstellung von Gebäuden als Holzhybridbau und gewann für das Gebäude K4 den Wettbewerb. Damit wurde unser Team beauftragt, ein Mehrfamilienhaus mit zwölf Wohneinheiten sowie einer Gewebeeinheit im EG in Holzhybridbauweise zu erstellen. „Das Besondere ist, dass wir hier Holztafelbauelemente in die Stahlbetonskelettkonstruktion montieren“, erklärt Florian Mairhofer, „dadurch können wir einen sehr hohen werkseitigen Vorfertigungsgrad der Tafelbauelemente inklusive der Fenster und der Fassade realisieren.“

Und diese Bauweise bietet noch weitere Vorteile: Der klimafreundliche Baustoff Holz verbessert die Ökobilanz des Gebäudes, die vorgefertigten Elemente können in überwachter Qualität vorproduziert werden und lassen sich auf den Punkt genau, je nach Baufortschritt, einsetzen. Damit entfällt beispielsweise auch eine Lagerung der Bauteile auf dem ohnehin begrenzten innerstädtischen Bereich.

Wie Gottlob Rommel die innovative Bautechnik im Reallabor umsetzt, wird im Rahmen des Projekts der Holzbau-Offensive „Neckarbogen – sinnvoll.nachhaltig.bauen“ von der Stadt Heilbronn dokumentiert und werden im Anschluss der breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Über die fertigen Beiträge werden wir berichten!

Bis dahin können Sie hier weitere Infos zum Projekt erhalten: https://www.heilbronn.de/bauen-wohnen/stadtquartier-neckarbogen.html

 

Florian Mairhofer

Holzhybridbau

Florian Mairhofer

Teamleiter Holzhybridbau

+49 711 25565 80
E-Mail senden

© Stadt Heilbronn / Dennis Walz

© Stadt Heilbronn / FSW Luftbilder

© Stadt Heilbronn / FSW Luftbilder

| Rommel-News