News

Bei Wind und Wetter: Rommel-Wanderung 2016

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung waren in diesem Jahr unerlässlich: Die traditionelle Rommel-Wanderung fand Anfang Oktober begleitet von Neuschnee und Nieselregen statt.

Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung waren in diesem Jahr unerlässlich: Die traditionelle Rommel-Wanderung fand Anfang Oktober begleitet von Neuschnee und Nieselregen statt. Die 15 Teilnehmer ließen sich davon den Spaß nicht verderben und nahmen die Herausforderung gerne an.

Seit rund zehn Jahren werden im Herbst die Wanderschuhe geschnürt und Höhenmeter zurückgelegt. In diesem Jahr ging es zur Landsberger Hütte im Tannheimer Tal in Tirol.

Wie immer waren Teilnehmer aus sämtlichen Bereichen der Bauunternehmung vertreten – vom Büro, der Baustelle, von Rybinski, Rohbau und Schlüsselfertigbau. Zu den alteingesessenen und routinierten Teilnehmern gesellten sich Neulinge, die die Gelegenheit nutzten die Kollegen beim gemeinsamen Wandern besser kennenzulernen.

Auch wenn die Wanderung für Jedermann geeignet ist: eine gewisse Kondition ist stets gefordert. Am Samstag ging es acht Stunden voran und bergauf, am Sonntag sogar ein paar mehr. Die Route am ersten Tag ist aufgrund der Witterungsverhältnisse kurzfristig geändert worden.

Zum festen Programm der jährlichen Wanderung gehört das Einkehren in einer der rustikalen Hütten des Deutschen Alpenvereins. Auch in der Landsberger Hütte wurde das Erreichen des Etappenziels  mit einem netten Abend und zünftigem Essen gefeiert.

Veröffentlicht am:
Zurück