Außerbetriebliche Aktivitäten

Außerhalb der Arbeitszeit

Neben den offiziellen Feiern, wie zum Beispiel der Jahresabschlussfeier oder der Rentner- und Jubilarfeier, und Veranstaltungen, wie beispielsweise dem Rückenfit-Kurs oder der Laufgruppe, treffen sich die Kollegen* zu weiteren, spannenden, außerbetrieblichen Aktivitäten.

Was "neben der Arbeit noch geschieht", sehen Sie in den folgenden Bildergalerien.

 

 

Skiausfahrt

"Sonnenschein, blauer Himmel und gute Pistenverhältnisse", dies sind die Rahmenbedingungen, die sich die teilnehmenden Kollegen* für die Skiausfahrt der Firma Gottlob Rommel wünschen. Egal ob die Abfahrt mit Skiern, mit einem Snowboard oder mit einem Schlitten erfolgt, der "Rausch der Geschwindigkeit", traumhafte Bergpanoramen und gemütliche Skihütten sind ihnen sicher.

 

Go-Kart-Rennen

Ein Mal im Jahr treffen sich alle gewerblichen Auszubildenden*, Studenten* sowie Vorgesetzte* der Firma Gottlob Rommel zum sportlichen Wettkampf auf der Kartbahn. Im Modus "Teamrennen" wird anschließend das beste Team ermittelt. Spannende Fahrmanöver, packende Zweikämpfe sowie ausgefeilte Boxengassentaktiken sind jedes Jahr an der Tagesordnung und sorgen hierdurch für eine gelungene Atmosphäre und Veranstaltung.

 

Firmenläufe

Mit großem Interesse und Engagement nehmen die Kollegen* der Firma Gottlob Rommel an den zwei offiziellen Firmenlaufveranstaltungen, an welchen das Unternehmen pro Jahr antritt, teil. 50 und mehr "laufende Bautiger*" pro Lauf sind eine beachtliche Teilnehmerzahl. Obwohl es viele schnelle Läufer* in den Reihen der Firma Gottlob Rommel gibt, stehen nicht die erzielten, individuellen Endzeiten im Fokus, sondern das gemeinsame Lauferlebnis sowie das gemütliche Zusammensitzen nach der Veranstaltung. 

 

Kaufmännische Baustellenrundfahrt

Damit die kaufmännischen Kollegen* die Gelegenheit erhalten, die Baustellen der Firma Gottlob Rommel einmal aus der Nähe betrachten zu können, wird jährlich im Sommer die kaufmännische Baustellenrundfahrt organisiert. Angefahren werden mehrere technisch interessante Bauvorhaben im Großraum Stuttgart. Hierdurch können die Kaufleute der Firma Gottlob Rommel ihre eigene Tätigkeit mit den jeweiligen Baustellen verknüpfen und erhalten einen tiefgehenden Einblick in den Gesamtprozess der Bauabwicklung.

 

Damenausflug

Ein Mal im Jahr findet der Damenausflug der Mitarbeiterinnen der Firma Gottlob Rommel statt. Besichtigt werden zuerst architektonisch und bautechnisch interessante Gebäude beziehungsweise Stadtteile in Stuttgart, bevor der Tag in einem Restaurant bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingt. 

 

Drachenbootrennen

Beim "Ritt des Drachen" spielen Koordination und das perfekte Zusammenspiel der einzelnen Kollegen* eine äußerst wichtige Rolle - von den Ruderern* über den Trommler* bis hin zum Steuermann*. Nur als eingespieltes Team kann man schnell sein! Trotz allen Ehrgeizes steht auch bei dieser sportlichen Veranstaltung die Freude an Bewegung sowie das gemeinsame Beisammensein unter Kollegen* im Mittelpunkt.

 

Auszubildendensegeln

Teamarbeit ist sowohl auf der Baustelle, als auch auf einem Segelschiff der Schlüssel zum Erfolg. Um dies anschaulich aufzeigen und gleichzeitig das gegenseitige Kennenlernen der drei Ausbildungsjahre untereinander zu fördern, heißt es in der ersten Augustwoche jeden Jahres: "Leinen los!" Gemeinsam mit den Ausbildern verbringen die gewerblichen Auszubildenden eine Woche auf dem IJsselmeer im Norden der Niederlande.

 

Wandern

"Der Berg ruft!" heißt es jeden Herbst, wenn sich die Kollegen* der Firma Gottlob Rommel für ein Wochenende wieder gemeinsam in die Natur begeben, um malerische Aussichten genießen und Bergluft schnuppern zu können.

 

Jahresabschlussfeier

Am Ende jedes Kalenderjahres findet traditionell die gemeinsame Jahresabschlussfeier der Kollegen* des Büro sowie der Baustelle statt. In feierlicher Vorweihnachtsstimmung wird das vergangene Jahr Revue passieren gelassen und die Kollegen* lassen das Jahr bei Speis und Trank gemütlich ausklingen.

 

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

*(m/w): Der Firma Gottlob Rommel ist bewusst, dass es männliche und weibliche Personenbezeichnungen gibt. Aufgrund der besseren Lesbarkeit wird jedoch die jeweils männliche Sprachform verwendet. Diese schließt selbstverständlich auch immer die weibliche Form mit ein und gilt somit gleichwohl für beide Geschlechter.